Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.569 mal aufgerufen
 Plauderecke
Leselust Offline



Beiträge: 2.098

17.07.2007 00:28
RE: Dichterwettstreit im e-Latein-Forum antworten

Auf dem Lateinforum beginnt in Kürze ein Dichter- oder genauer: Lyrik-Übersetzer-Wettstreit. Hier die Spielregeln: ein Teilnehmer stellt ein deutschsprachiges Gedicht aus dem 19. Jh. vor. Es darf höchstens 16 Zeilen umfassen. Sechs Tage später, zu einer vereinbarten Uhrzeit, stellt jeder seine lateinische Übertragung vor.
Wir trauen einander so viel Ehrlichkeit zu, daß niemand sich mit fremden Federn schmückt und niemand die Übersetzung anfängt, ehe er (oder sie) das Original vorstellt.
Zu gewinnen gibt es außer Ruhm und Ehre nichts - wenn man von der Freude an der Sache und der Verbesserung der Sprachkenntnisse absieht.
Selbstverständlich darf jeder, der Lust hat, jederzeit dazustoßen. Die Reihenfolge der Spieler ist alphabetisch; wer dazustößt, obwohl sein Forenname im Alphabet schon "überholt" ist, wird natürlich trotzdem zugelassen.
Bei den Kritiken ist unbedingt auf eine forenverträgliche Wortwahl zu achten; auch wenn eine Übertragung durchaus mißfällt, kann das in höflicher Art gesagt werden. Aber das versteht sich ja eigentlich von selbst.
Also besinnt Euch auf Eure Lateinkenntnisse und macht mit - als Nachdichter oder Kritiker oder beides! Und auch Nichtlateiner können gerne zuschauen; es kommen sicher schöne Gedichte zutage, und vielleicht begeistert sich der eine oder die andere für eine der klangvollsten und reichsten Sprachen Europas der Welt.

[ Editiert von Administrator Leselust am 17.07.07 1:12 ]

Auf eine Punktvergabe haben wir nach reiflicher Überlegung verzichtet; wir wollen das Ganze spielerischer sehen.

[ Editiert von Administrator Leselust am 17.07.07 19:02 ]

Consus Offline




Beiträge: 49

05.08.2007 14:47
#2 RE: Dichterwettstreit im e-Latein-Forum antworten

Die Kopie des Beitrags von Leselust erfolgte heute irrtümlich, kann also gelöscht werden.
- edit: Ist geschehen. Leselust -
Ich wollte nur anregen, dass die deutschen Gedichte, die Gegenstand des Certamen poeticum im Lateinforum Latine Loquendi sind, auch hier präsentiert werden. Vielleicht lässt sich dann ja mancher anregen, doch einmal nachzuschauen, was da geschieht.

Herzliche Sonntagsgrüße
C.

[ Editiert von Administrator Leselust am 05.08.07 15:54 ]

Consus Offline




Beiträge: 49

05.08.2007 14:59
#3 RE: Dichterwettstreit im e-Latein-Forum antworten

Im Certamen Poeticum geht es diese Woche um die lateinische Wiedergabe des folgenden Gedichtes (Veröffentlichung der Übersetzungen am 6.8.2007, 18 Uhr):

Eduard Mörike
RESTAURATION
[nach Durchlesung eines Manuskripts mit Gedichten]
Das süße Zeug ohne Saft und Kraft!
Es hat mir all mein Gedärm erschlafft.
Es roch, ich will des Henkers sein,
Wie lauter welke Rosen und Camilleblümlein.
Mir ward ganz übel, mauserig, dumm,
Ich sah mich schnell nach was Tüchtigem um,
Lief in den Garten hinterm Haus,
Zog einen herzhaften Rettich aus,
Fraß ihn auch auf bis auf den Schwanz,
Da war ich wieder frisch und genesen ganz.

(1837)

Leselust Offline



Beiträge: 2.098

15.08.2007 00:38
#4 RE: Dichterwettstreit im e-Latein-Forum antworten

Die dritte Runde des Certamen Poeticum hat begonnen mit dem zu Recht hochberühmten Gedicht von Rainer Maria Rilke:

Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Leselust Offline



Beiträge: 2.098

04.06.2008 13:13
#5 RE: Dichterwettstreit im e-Latein-Forum antworten

Der zweite Dichterwettstreit läuft heute Abend im Lateinforum an. Diesmal geht es nicht um Übersetzungen, sondern um eigene Gedichte. Die Wahl des Metrums ist frei, gefordert ist von jedem Teilnehmer genau ein Gedicht in einer Länge zwischen zehn und sechzehn Zeilen. Das Thema wird heute Abend bei Sonnenuntergang gegeben.

[ Editiert von Administrator Leselust am 04.06.08 13:13 ]

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen