Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 2.639 mal aufgerufen
 Plauderecke
Soulprayer Offline




Beiträge: 45

28.10.2008 13:46
RE: Übersetzungen von Dante antworten

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir eine Entscheidungshilfe geben.

Es geht darum, daß ich mir gerne die göttliche Komödie von Dante Alighieri kaufen möchte, allerdings gibt es so viele Übersetzungen davon...

Frage ist nun, wie gehe ich am besten vor?

Kaufe ich mir zuerst eine Prosafassung, oder erst eine Dichtung?
Zuerst eine etwas ältere (ursprünglichere) oder eine neuere (vllt nicht mehr so werknahe) Fassung?!

Könnt ihr mir ein paar Tips geben, damit ich mir Dante's Buch werksnah und verständlich machen kann?

Ich danke im voraus.

Gruß
Björn

Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte!
-John Osborne

mande ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2008 15:58
#2 RE: Übersetzungen von Dante antworten

Ja, ja, Björn, wenn du hast viel Ausdauer und grosse Liebe zu Dante, lass dich auf das ´Abenteuer´ Dichtung ein. Sicher, die Verdauung hängt in der Tat von der Übersetzung ab. Da ein Rat zu geben, ich vermag es nicht.
Eine Prosa dieses Werkes, dürfte für den Einstieg am ´klügsten´ sein. Da gibt es die von:
Walter Naumann.
Doch am besten wäre eine gekürzte Fassung, wo es auch Erklärung zu gibt. Die von Kurt Stiasny.
Wenn nicht gekürzt, dann doch mit Kommentar. Ohne diesen, es besteht die Gefahr von Nichtverstehen, warum es geht.
Ich würde mit dem kleinsten Nenner anfangen. Ich denke, nehme an, du stehst am Anfang.
Gegen Dantes ´Göttlicher Kommödie´, ist Goethes ´Faust´ eine leichtverständliche Kost!

Mit Grüssen,
Manfred

[ Editiert von mande am 28.10.08 16:00 ]

Leselust Offline



Beiträge: 2.098

28.10.2008 17:54
#3 RE: Übersetzungen von Dante antworten

Von gekürzten Fassungen großer Literatur rate ich unbedingt ab! Karl Eitner hat eine, wie ich finde, gut lesbare Übersetzung geschrieben, die Du im Netz findest - und im antiquarischen Buchhandel. Die alten Ausgaben haben ein ausführliches erläuterndes Vorwort und Anmerkungen zu jedem einzelnen Gesang. Eitner verzichtet auf Reime, behält aber die dreizeilige Struktur der Terzinen bei.
Wenn Du auch nur gebrochen Italienisch kannst, lohnt der Versuch, das Original parallel zu lesen. Mit ein wenig Sprachphantasie und einem Wörterbuch liest man sich überraschend schnell ein! Ich habe diese Erfahrung mit großem Gewinn gemacht.

[ Editiert von Administrator Leselust am 28.10.08 17:56 ]

mande ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2008 18:45
#4 RE: Übersetzungen von Dante antworten

Von gekürzten Fassungen großer Literatur rate ich unbedingt ab!

Nun, ja, klar, dürfte wohl stimmen, letztendlich.

Ein paar Broken italienisch und Wörterbuch, sicher, man hat ja auch die Übersetzung, ja... die Frage ist, wie oft man auf eine Seite das Wörterbuch muss aufschlagen. Einigen kann es zum Überdruss werden. Denn es geht ja dann auch darum, den ganzen Text italienisch zu verstehen. Für einige Wörter nur, macht ja kein Sinn.
Aber, wie dem auch sei. Die ´beste´ Übersetzung, welche? und man kommt zum Lesegenuss!
Wir haben hier die Übersetzung von Eino Leino.
Die ´göttliche Kommödie´ ist ja nicht nur ´hohe Dichtkunst´ sondern vermittelt auch ein ´Weltbild´, und sei es nur Dantes und will verstanden sein!
Bald schon eine ´Lebensaufgabe´!
Doch dir Björg, viel Glück bei dem Finden. Und Freude bei dem Lesen!
Ich werde mir, vielleicht, einmal, wenn auch teuer, Dante gesprochen auf cd´s kaufen. Allein schon wegen Müdigkeit der Augen und man kann sich konzentrieren auf das gesprochene Wort.

Manfred

Soulprayer Offline




Beiträge: 45

28.10.2008 20:47
#5 RE: Übersetzungen von Dante antworten

Vielen Dank für die prompten Antworten

Eine gekürzte Fassung kommt mir erst gar nicht ins Haus, da bin ich doch schon bedacht, mein Geld für eine edle Übersetzung auszugeben (es liegt mir fern, die anderen Übersetzungen mindern zu wollen).

Also ich suche quasi - möge man mir den Vergleich vergeben - die Carroux-Übersetzung der göttlichen Komödie; nicht die perfekte, nicht die modernste, sondern jene, welche die Ehrwürdigkeit von Dantes Werk gut und dabei trotzdem verständlich überbringt.

Leider bin ich nicht im Besitz der italienischen Sprache, ein paar Wörter derer jedoch schon; doch denke ich gerade, dies sei eine gute Gelegenheit, mir diese an zueignen.
Doch möcht ich ungern ein Jahr auf zwei warten, um das Werk zu lesen - was wahrscheinlich doch etwas altertümliches Italienisch ist.

@Leselust
Danke für den Link, die Leseprobe von Karl Streckfuß gefällt mir schon recht gut.

@Manfred
Leider ist's mir nicht vergönnt, Audio-CDs lange zu hören, zu schnell schlafe ich ein von gesprochenem Worte; mag vielleicht daher rühren, daß meine werte Frau Mutter mir damals immer zum Schlafengehen etwas vorgelesen hat.

Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte!
-John Osborne

mande ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2008 21:07
#6 RE: Übersetzungen von Dante antworten

Hallo Björg,
deine werthe Frau Mutter in allen Ehren, doch was hat sie mit meinen müden Augen zu schaffen!?

Noch ein Gruss zur Nacht,
Manfred

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen